Der Globale Benchmark-Report zur E-Mail-Zustellbarkeit im 2. Halbjahr 2011

Der Globale Benchmark-Report zur E-Mail-Zustellbarkeit im 2. Halbjahr 2011

E-Mails, die nicht in der Inbox der Adressaten ankommen, stellen professionelle E-Mail-Versender und E-Marketer vor immer größere Herausforderungen: Im Durchschnitt erreichten zwischen Juli und Dezember 2011 annähernd ein Viertel aller versendeten Marketing-E-Mails den Posteingang der Adressaten nicht.

Return Path hat für den aktuellen Report mehr als 1,1 Millionen E-Mail-Daten von mehr als 142 ISPs aus 34 Ländern weltweit ausgewertet. Die Daten zeigen, dass die erfolgreiche Zustellung legitimer Marketing-E-Mails im zweiten Halbjahr 2011 für E-Marketer deutlich problematischer wurde und die Posteingangsrate, also der Prozentsatz an E-Mails, die den Posteingang erreichen, in diesem Zeitraum den niedrigsten Stand aufweist, seit Return Path 2004 den Benchmark Report zur E-Mail Zustellbarkeit zum ersten Mal veröffentlichte.

Inhalt:
  • Finden Sie heraus, wie viele E-Mails nie die Posteingangsordner der Adressaten erreichen (für Deutschland und viele andere Länder weltweit).
  • Neu! Benchmark Daten nach Branche. Haben Gaming-Anbieter die größten Zustellprobleme? Oder Banken?
  • Wie groß ist der Einfluss von GMail Priority Inbox?
  • Wertvolle Expertentipps der Return Path Zustell-Spezialisten um Ihre Posteingangsrate zu steigern.
Ja, ich möchte die neueste Studie von Return Path jetzt herunterladen. 
(Tipp: Multiplizieren Sie Ihre Verteilerliste mit der Anzahl der E-Mails, die Sie pro Monat versenden)

Unser Versprechen: Kein Spam! Wir möchten, dass Sie unsere E-Mails einfach lieben. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.